UNSERE #TA17 BEI TWITTER

Vorbereitung und Anreise | Etappe 1 | Etappe 2 | Etappe 3 | Etappe 4 | Etappe 5 | Etappe 6 | Etappe 7 | Fotos

Etappe 7: Lavarone - Riva del Garda | 80km | 2.117 hm | Strava | Relive

Die Medaille nimmt uns keiner mehr! Nichts und niemand! Da waren wir uns einig, als wir uns zur letzten Etappe in den Startblock stellten. Allerdings erkannten wir recht schnell, dass Marc Schneider (der Rennleiter) es erst gemeint hat, als er beim morgendlichen Briefing sagte "Das wird eine richtige Transalp-Etappe! Kein Schaulaufen und kein Ausrollen nach Riva! There will be much of climbing!" Spätestens beim letzten Anstieg auf den Monte Faé (südseitig, in der prallen Sonne bei knapp 40°) war das jedem klar. Oben angekommen war das aber alles vergessen! Noch ein letzter Trail, noch ein kleines Stück Asphalt (WIE? WAS? Warum denn am Ende noch 10km auf Asphalt in die eine Richtung und dann wieder 10km zurück?) und plöpp! Da war die Zeitnahme und die bikeTRANSALP2017 gefinished! Genau. So ging es mir auch! Nach 550km im Sattel kam das Ende jäh, plötzlich, unspektakulär. Ich glaube, ich muss das 2019 nochmal machen - und dann viel mehr genießen ;)

2017-07-22

Image Image Image Image Image Image Image Image [Anmerkung: Ich glaube - ja, jetzt gerade - genau in diesem Moment, habe ich zum erstem Mal so richtig verstanden, was da steht! Wir sind Finisher! Wir haben die bikeTRANSALP 2017 geschafft! Wir haben mit Weltmeistern an den gleichen Biertischen gesessen, wir haben uns über die gleichen Strecken gekämpft und wir sind am Ende über die gleiche Ziellinie gefahren. Zwar etwas später, aber wen interessiert das jetzt noch? Krass! Das nimmt uns keiner mehr weg! Vier Wochen nach der Zieldurchfahrt habe ich das zum ersten mal so richtig begriffen und jetzt schon ein wenig "Pipi in den Augen"!]

Image Image Image Image Image Image